• Menü schließen
  •  
     

    Netzausbau im Main-Tauber-Kreis geht mit Höchsttempo weiter

    Der Netzausbau im Main-Tauber-Kreis hält sein hohes Tempo. Jetzt starten die Bauarbeiten für das Ausbaugebiet Nummer 5. Es wurde durch die Beauftragung einer weiteren Tiefbaufirma zeitlich vorgezogen. Beim offiziellen Spatenstich in Bad Mergentheim trafen sich Oberbürgermeister Udo Glatthaar, Landrat Reinhard Frank sowie Vertreter der Deutschen Telekom.

    Im Ausbaugebiet fünf werden 49 moderne Straßenverteiler neu aufgestellt bzw. mit neuester Technik ergänzt. Hierzu werden rund 49 Kilometer Glasfaser verlegt oder in vorhandene Leerrohre eingezogen. Auf einer Länge von 32 Kilometern ist Tiefbau nötig. Verläuft alles nach Plan, so sollen rund 8200 Haushalte in Bad Mergentheim und Igersheim schon im ersten Quartal 2018 die schnellen Anschlüsse nutzen können. Das Tempo im Netz wird durch hochmoderne Übertragungstechnik in weiten Teilen auf Bandbreiten von bis zu 100 MBit/s beschleunigt. In Neubaugebieten werden bis zu 200 MBit/s angeboten. Das Netz wird so leistungsstark sein, dass Telefonieren, Surfen und Fernsehen gleichzeitig möglich sind. Auch das Streamen von Musik und Videos oder das Speichern in der Cloud ist bequemer.

    Oberbürgermeister Udo Glatthaar hat den Startschuss herbeigesehnt: „Endlich geht es los. Die Bewohnerinnen und Bewohner der Region können es kaum noch abwarten. Schnelles Internet wird Tag für Tag wichtiger und nimmt im privaten wie im geschäftlichen Leben einen rasant wachsenden Raum ein.“

    Landrat Reinhard Frank bezeichnete den Netzausbau als „eine ganz entscheidende Weichenstellung“ für den Landkreis. „Das dicht gestrickte kreisweite Glasfasernetz festigt das Fundament, auf dem wir unseren Landkreis und seine Kommunen fit machen können für eine erfolgreiche Zukunft. Die rasant zunehmende Digitalisierung hat eine enorme Bedeutung für unser gesellschaftliches wie wirtschaftliches Leben. Wir können jetzt die damit verbundenen Möglichkeiten nutzen“, sagte Frank.

    „Wir machen weiter Tempo“, versprach Joachim Otto, Regio-Manager für den Landkreisausbau. Die Telekom stelle mit dem Netzausbau die Weichen für die Zukunft auf freie Fahrt. Laut Otto werden alle Multifunktionsgehäuse bereits mit der neuen Vectoring-Technik ausgerüstet. Liegen letzte regulatorischen Entscheidungen vor, werden sich überall die Bandbreiten auf bis zu 100 MBit verdoppeln. Laut Otto wird sich bereits in den kommenden Jahren durch Super-Vectoring die Geschwindigkeit beim Herunterladen auf 250 MBit/s und beim Heraufladen auf 50 MBit/s steigern. Und sollte in Zukunft die Nachfrage nach Glasfaseranschlüssen bis in die Haushalte weiter ansteigen, will die Telekom die restlichen Kupferstrecken vom Straßenverteiler bis ins Haus des Kunden ebenfalls austauschen – die Wirtschaftlichkeit vorausgesetzt.

    Otto nannte Details zum Stand des Ausbaus im Landkreis. Im ersten und zweiten Bauabschnitt (Tauberbischofsheim und Werbach-Wenkheim bzw. Creglingen) sind die Tiefbauarbeiten im vollen Gang. Rund 20 Kilometer Glasfaserkabel wurden bereits verlegt. Der Start für das Ausbaugebiet Nummer 3, Weikersheim und Niederstetten, erfolgt ebenfalls im August.

    Ausbau in neun Stufen

    Den ambitionierten Ausbauplan im Main-Tauber-Kreis will die Telekom in insgesamt neun Schritten bewältigen, gemeinsam mit zuverlässigen und bewährten Baufirmen. Dabei wird neueste Technik eingesetzt, um Menschen wie Verkehr möglichst so gering wie nur möglich zu beeinträchtigen. Große Kabelpflüge und Spülbohrmaschinen sind nur zwei Stichworte dafür. Der Netzausbau soll Ende 2018 komplett abgeschlossen sein. Insgesamt bekommen rund 47.190 Haushalte und Betriebe in 18 Städten und Gemeinden bis Ende 2018 schnelles Internet.

    Der Landkreis und die Deutsche Telekom wollen den Netzausbau umfassend darstellen. So finden die Bewohner des Kreises Informationen im Internet unter www.main-tauber-kreis.de/breitbandausbau und telekom.de/main-tauber-kreis sowie in einem Blog unter: https://telekomhilft.telekom.de/t5/Blog/Schnelles-Internet-im-Main-Tauber-Kreis/ba-p/2547744

     

    Text- und Bildquelle: Landratsamt Main-Tauber-Kreis

    Bildergalerie
     
     
     
    Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH | Weipertstraße 8-10 | 74076 Heilbronn | Telefon 0049 - 7131-7669-860
     
    * Diese Felder müssen ausgefüllt werden