• Menü schließen
  •  
     

    Saisonbilanz 2017 // Tripsdrill - Rückblick auf eine erfolgreiche Saison

    Auch dieses Jahr zieht der Erlebnispark Tripsdrill bei Stuttgart wieder eine positive Bilanz. Die Eröffnung der neuen Flug-Attraktion „Höhenflug“, eine steigende Nachfrage bei Tagungen und Veranstaltungen sowie zwei bedeutende Auszeichnungen prägten die Saison 2017. Belohnt wurde der Erlebnispark mit neuen Bestmarken bei den verkauften Tages- und Jahres-Pässen sowie bei den Übernachtungen im Natur-Resort.

    Erstmals über 750.000 Besucher

    Deutschlands erster Erlebnispark rechnet bis Jahresende mit mehr als 750.000 Besuchern – eine Steigerung von rund 20.000 Besuchern gegenüber dem Vorjahr. Zudem wurden 2017 bereits 21.000 Jahres-Pässe ausgestellt, ein Plus von ca. 17% gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Besonders die Neuheiten zogen zahlreiche Besucher nach Tripsdrill – allen voran der „Höhenflug“: Thema der neuen Flug-Attraktion ist die Geschichte des Schneiders von Ulm. Der Besucher kann wählen, ob er mit den interaktiv steuerbaren Fluggeräten in rund 20 Metern Höhe ruhige Rundflüge über Tripsdrill unternehmen oder dabei auch turbulente Überschläge wagen möchte. Ein weiterer Grund für die neuen Bestmarken ist das starke Wachstum im Event-Bereich: Dazu zählen sowohl Tagungen und Incentives als auch Firmen-Events und eigene Veranstaltungen.

    Vielfältiges Veranstaltungsprogramm

    Zu den Veranstaltungshöhepunkten gehörten 2017 die „Pyro Games“ im August und die „Schaurigen Altweibernächte“ im Oktober. Und auch 2017 halfen die Tripsdrill-Besucher wieder dabei, Leben zu retten -  nämlich im Rahmen der DRK Blutspendewoche im August: Dieses Jahr konnte die Marke von 50.000 Spendewilligen, die seit dem Debüt der Aktion im Jahr 2001 zur Blutspende nach Tripsdrill gekommen sind, übertroffen werden. Mit „Feuer und Flamme“ steht zudem am 30./31. Oktober noch ein brandneues Event auf dem Programm, gefolgt von der Tierweihnacht an den ersten drei Adventssonntagen.

    Trend zum Urlaub in Deutschland

    Das Natur-Resort Tripsdrill spürt ganz klar die steigende Nachfrage nach Urlaub in Deutschland: Bis Jahresende werden in den 28 Baumhäusern und 20 Schäferwagen rund 40.000 Übernachtungsgäste erwartet – ein Plus von 14% gegenüber dem Vorjahr. Die Betreiberfamilie Fischer schätzt, dass Hotels und Pensionen in der Region dank der Besucher des Erlebnisparks noch einmal von einer ähnlich hohen Zahl von Übernachtungsgästen profitieren. Auch der Anteil von Gästen aus dem Ausland ist im Natur-Resort mittlerweile auf fast 20% angewachsen. Besonders bei den Schweizern, aber auch bei Österreichern, Niederländern und Franzosen erfreuen sich Übernachtungen in Tripsdrill hoher Beliebtheit. Sogar Übernachtungen von Gästen aus weit entfernten Ländern wie den USA, China oder Australien konnten 2017 verzeichnet werden. Für das Natur-Resort ist die Saison noch längst nicht abgeschlossen: Die Baumhäuser sind auch im Winter wieder täglich buchbar.

    Zum dritten Mal in Folge „Europas bester Erlebnispark“

    Nach den Erfolgen in 2015 und 2016 ist Tripsdrill zum dritten Mal „Europameister“ und wurde erneut mit dem European Star Award als bester Erlebnispark Europas ausgezeichnet. Der begehrte Preis wird in Fachkreisen oft als „Oscar der Freizeitindustrie“ bezeichnet. Beim erstmalig verliehenen parkscout|plus Award kam Tripsdrill ebenfalls auf den ersten Platz der besten europäischen Themenparks (bis 1 Mio. Besucher).

    Ganz neu: Wildparadies auch im Winter täglich geöffnet

    Ein bärenstarker Winter steht im Wildparadies Tripsdrill bevor: Ab diesem Winter hat es nämlich täglich geöffnet. An drei Adventssonntagen (3., 10. und 17. Dezember 2017) verbreitet zudem die Tierweihnacht mit zahlreichen Bastel- und Verpflegungsständen vorweihnachtliche Atmosphäre mitten im Wald. Ein Waldgottesdienst schafft eine festliche Stimmung - und für die Kinder gibt es sogar Geschenke vom Nikolaus. Während der Wintersaison (6. November 2017 bis 23. März 2018) finden die Flugvorführung sowie die Fütterung von Bär, Wolf, Luchs & Co an allen Wochenenden, Feiertagen und während der Schulferien in Baden-Württemberg (außer freitags) statt.

    Saisonende am 5. November Bis einschließlich 5. November 2017 hat der Erlebnispark Tripsdrill täglich ab 9.00 Uhr geöffnet. Mit der traditionellen Kürbisplünderung am letzten Tag schließt der Park seine Tore. Besucher dürfen zu diesem Anlass ab 16.00 Uhr so viele Kürbisse kostenlos mit nach Hause nehmen, wie sie tragen können. Der Erlebnispark Tripsdrill startet am 24. März 2018 in die neue Saison.

     

    Text- und Bildquelle: Erlebnispark Tripsdrill, Birger Meierjohann vom 26.10.2017

    Bildergalerie
     
     
     
    Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH | Weipertstraße 8-10 | 74076 Heilbronn | Telefon 0049 - 7131-7669-860
     
    * Diese Felder müssen ausgefüllt werden