• Menü schließen
  •  

    Baustart in der Region: Internet mit Lichtgeschwindigkeit für Brackenheim

    Das Telekommunikationsunternehmen Deutsche GigaNetz GmbH hat mit dem Ausbau des Glasfasernetzes in der Gigabit-Region Heilbronn-Franken begonnen. In der Heuss-Stadt Brackenheim setzten Bürgermeister Thomas Csaszar, Landrat Norbert Heuser und Heiko Bleibdrey – Fachbereichsleiter und Verantwortlicher für das Bauamt – zusammen mit weiteren Vertreterinnen und Vertretern der Stadt sowie dem ausführenden Unternehmen den ersten symbolischen Spatenstich.

    Internet in Lichtgeschwindigkeit inklusive Telefonie, optimales digitales Fernsehen und störungsfreie Videoanrufe: In der Region Heilbronn-Franken wird dazu flächendeckend ein Glasfasernetz verlegt. Die Stadt Brackenheim macht den Anfang: Zusammen mit der Geschäftsführung des für den Ausbau verantwortlichen Unternehmens, die Deutsche GigaNetz GmbH, fand dort heute der symbolische Spatenstich statt. Bürgermeister Thomas Csaszar sagte: „Ich freue mich, dass wir hier in der Heuss-Stadt die Weichen für ein Highspeed-Netz der Zukunft stellen. Die Digitalisierung schreitet mit hoher Geschwindigkeit voran. Unsere Aufgabe ist es, in unserer Stadt Voraussetzungen zu schaffen, damit die Bürgerinnen und Bürger digitale Möglichkeiten auch optimal nutzen können.“ Von der Bevölkerung wird dieses Angebot gut angenommen. Bereits Ende November hatten sich mehr als 35 Prozent aller Haushalte für einen Anschluss entschieden. Landrat Norbert Heuser und gleichzeitig Gesellschafter der Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH betont: „Nach einem starken halben Jahr werden mit dem ersten Spatenstich für die Gigabt-Region Heilbronn-Franken jetzt auch die Früchte der Kooperation sichtbar. Glasfaserschnelles Internet muss flächendeckend in den Schulen, Forschungseinrichtungen und Universitäten, aber genauso in den Haushalten und Unternehmen ankommen. Nicht erst die Pandemie hat uns gezeigt, dass es ohne leistungsfähiges Breitband nicht funktioniert.“

    Highspeed-Internet für jeden Haushalt – noch kurze Zeit mit Sparpotenzial

    „Der Ausbau in Brackenheim soll bis zum Frühjahr 2023 abgeschlossen sein“, erklärt Jan Budden – Geschäftsführer und Mitbegründer der Deutschen GigaNetz. Im ersten Schritt werden Rohrsysteme verlegt und Verteilerkästen aufgebaut, parallel die Hausanschlüsse eingerichtet. „Wir legen den Glasfaseranschluss bis ins Haus. Alle, die sich jetzt noch schnell für einen Anschluss entscheiden, können fast zweitausend Euro sparen, denn wir übernehmen die Baukosten für den Anschluss zu hundert Prozent. Dies sind Kosten, die bei einer späteren Entscheidung durch den Nutzer selbst zu tragen wären“, berichtet Soeren Wendler, Geschäftsführer Marketing und Vertrieb der Deutschen GigaNetz GmbH.

    Warum eigentlich Glasfaser? Beratungsteam informiert vor Ort

    „Während beim Kupfer- oder Koaxial-Kabel vielfach nur ein Teil der vollen Leistung tatsächlich in einem Haushalt ankommt, überwindet ein Glasfaseranschluss diese technischen Limits und sorgt für die volle Leistung“, so Jan Budden. Wer es ganz genau wissen möchte, kann sich von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Deutschen GigaNetz persönlich beraten lassen. Ein Info-Team ist vor Ort unterwegs und gibt Auskunft zum Ausbau des Netzes in der Stadt und zu dem Potenzial dieser Technologie. Individuelle Termine für Zuhause können rund um die Uhr online über den Buchungs-Button auf der Website vereinbart sowie alle Informationen zum Ausbau eingesehen werden: deutsche-giganetz.de/brackenheim. Neben Brackenheim haben bereits Abstatt und Nordheim die erforderliche Quote von 35 Prozent erreicht. Weitere Kommunen stehen kurz davor, so dass der sukzessive Ausbau des Glasfasernetzes erfolgen und damit die Technologie der Zukunft realisiert werden kann. Alle Informationen zum Glasfaserausbau in der Gigabit-Region Heilbronn-Franken sind unter www.gemeinsam-glasfaser.de zusammengestellt.

     

    Text- und Bildquelle: Deutsche GigaNetz GmbH

    Bildergalerie
     
     
     
    Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH | Weipertstraße 8-10 | 74076 Heilbronn | Telefon 0049 - 7131-7669-860
     

    NEWSLETTER

    Immer auf dem neuesten Stand – mit dem Newsletter der Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH