• Menü schließen
  •  

    Hochschule Heilbronn macht Karriere und Familie möglich

    Erfolgreiches Audit führt zum dauerhaften Zertifikat "familiengerechte hochschule"

    Eine große, bunte Kiste mit Spielzeugspenden ist gerade im Studentischen Servicebüro der Hochschule Heilbronn eingetroffen. Puzzles, Holzspielzeug und Lernbücher werden den Kindern von Studierenden und Mitarbeitenden künftig in einem neuen Eltern-Kind-Zimmer zur Verfügung stehen. Die Einrichtung eines solchen Raums zum Arbeiten und Spielen ist Teil eines umfangreichen Handlungsplans zur Familiengerechtigkeit der Hochschule Heilbronn. Dieser und die bereits vorhandenen Angebote waren ausschlaggebend für die Verleihung des dauerhaften Zertifikats zum Audit "familiengerechte hochschule".

    Die Hochschule Heilbronn wurde erstmals 2005 mit dem Zertifikat ausgezeichnet, das bislang eine Laufzeit von drei Jahren hatte. Nun hat die Hochschule erfolgreich das Dialogverfahren zur Verleihung des dauerhaften Zertifikats durchlaufen, das von der "berufundfamilie Service GmbH" angeboten wird. Deren Geschäftsführer Oliver Schmitz, und der Geschäftsführer der gemeinnützigen Hertie-Stiftung, John-Philip Hammersen, überreichten das Zertifikat am 27. Juni in Berlin. Wibke Backhaus, Referentin für Gleichstellung und Diversität an der Hochschule Heilbronn, nahm es dort entgegen. Sie sieht die Verbesserung der Familienfreundlichkeit und das Dialogverfahren mit der "berufundfamilie Service GmbH" als wichtigen Beitrag zur Chancengleichheit, unabhängig vom individuellen Lebensentwurf.

    Flexibel und vielfältig

    Gemeinsam mit ihrer Kollegin Birgit Englert vom Studentischen Servicebüro plant Wibke Backhaus den Ausbau des Angebots mit sichtbarem Enthusiasmus. „Begonnen hat alles mit zehn Betreuungsplätzen in der kleinen, gemütlichen Kita "Kraki"", erinnert sich Birgit Englert, die ratsuchende und werdende Eltern in Fragen der Familienvereinbarkeit berät. „Ab September werden den Hochschulkindern in Sontheim doppelt so viele Belegplätze in der neuen und modern ausgestatteten städtischen Kindertageseinrichtung zur Verfügung stehen.“ Zu den Angeboten der Hochschule gehören außerdem, unter anderem, eine Kinderbetreuung in den Herbstferien, ein Eltern-Kind-Café, die Möglichkeiten zur individuellen Studienplanung und flexible Arbeitszeiten. Lauren Ugur, Professorin für Internationales Tourismusmanagement an der Hochschule Heilbronn, berichtet: „Ich hatte mein Vorstellungsgespräch, als ich im fünften Schwangerschaftsmonat war. Die Möglichkeit, mit einem reduzierten Deputat anzufangen und die Unterstützung bei der Suche nach einer Kita haben mir nach der Geburt meines Sohnes Ari sehr geholfen."


    Text: Hochschule Heilbronn vom 28.06.2018
    Bildquelle: berufundfamilie, Thomas Ruddies / Christoph Petras

    Bildergalerie
     
     
     
    Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH | Weipertstraße 8-10 | 74076 Heilbronn | Telefon 0049 - 7131-7669-860
     

    NEWSLETTER

    Immer auf dem neuesten Stand – mit dem Newsletter der Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH