• Menü schließen
  •  

    Perspektivwechsel gefällig? Kontaktstelle Frau und Beruf Heilbronn-Franken schenkt einen Blick von außen

    Die Kontaktstelle Frau und Beruf Heilbronn-Franken berät Frauen individuell zu beruflichen Themen in allen Stadt- und Landkreisen der Region Heilbronn-Franken. Inhaltlich geht es in den Beratungsgesprächen oftmals um die Themen Umorientierung, Wiedereintritt in das Berufsleben oder auch Gründung und Selbstständigkeit.

    Viele Frauen wünschen sich eine Veränderung im Beruf oder die Rückkehr in den Beruf nach einer Pflege- oder Familienphase, damit sie zu Beginn der Woche sagen können: „THANK GOD IT`S MONDAY“. Andere Frauen sind nach einer Kündigung, Scheidung oder Krankheit gezwungen auf Jobsuche zu gehen. Die Anliegen und Wünsche der Frauen in der Beratung sind vielfältig und oftmals sehr spezifisch, wie zum Beispiel die stärkere Fokussierung auf die nebenberufliche Selbstständigkeit, die Suche nach einer körperlich weniger anstrengenden Tätigkeit nach einer Knie-OP, wieder eine Festanstellung nach einem Auslandsaufenthalt finden, den beruflichen Neustart in einer fremden Region oder einem fremden Land meistern oder beruflich auf eigenen Beinen stehen wollen.

    „In einer Erst- und Orientierungsberatung, die circa eineinhalb Stunden umfasst, schenken wir den Frauen einen Blick von außen – objektiv, vertraulich und kostenfrei. Nach drei Monaten frage ich die Kundin, ob sie ihrem beruflichen Ziel einen Schritt nähergekommen ist“, sagt Kerstin Schuchmann, Beraterin der Kontaktstelle Frau und Beruf Heilbronn Franken für den Landkreis Schwäbisch Hall.

    Ein Blick in den Beratungsalltag zeigt die positive Resonanz:

    • Eine Altenpflegerin hat nach acht Monaten einen neuen Arbeitsgeber gefunden, der bereit ist, sie zur Fachkraft in der Psychiatrie weiterzubilden. Sie schreibt uns: „Es ist schon wichtig, geduldig zu sein und alle Fühler auszustrecken und nicht aufzugeben. Vielen Dank für Ihre Unterstützung.“
    • Die Betriebswirtin antwortet auf unser Nachfassen: „Ich habe zwischenzeitlich eine Vollzeitstelle in der Region angetreten und ich denke, dass unser Gespräch einen Beitrag für mehr Selbstbewusstsein geleistet hat.“
    • Eine Mutter und Hochschulabsolventin ohne Abschluss gibt uns nach drei Wochen folgendes Feedback: „Es hat geklappt. Ich bekomme für die Dauer meiner Ausbildung WeGebAU-Förderung, d.h. tatsächlich das volle Pflegehelfergehalt, so dass wir als Familie finanziell etwas aufatmen können. Jetzt freue ich mich auf die kommenden drei Jahre.“
    • Die Einzelhandelskauffrau bedankt sich: „Habe jetzt zwar eine 40 Stundenwoche, dafür aber eine wesentlich besser bezahlte Stelle und bessere Arbeitszeiten. Mir macht es dort viel Spaß und alle sind sehr nett. Danke nochmals für ihre Bemühungen.“

    Das Beratungsportfolio deckt Themen, wie die berufliche Neuorientierung, den Stellenwechsel, den beruflichen Wiedereinstieg, die Existenzgründung oder auch Beratungen zur beruflichen Weiterentwicklung oder zur Karriereplanung ab. Für eine individuelle Beratung ist eine Terminvereinbarung notwendig. Terminvereinbarungen sind bei Kerstin Schuchmann, Beraterin in Schwäbisch Hall unter k.schuchmann@heilbronn-franken.com oder 0791 94 66 97 70 möglich. Weitere Informationen zu den Beratungen an den anderen Standorten sowie zu Workshops und Veranstaltungen in der gesamten Region sind zu finden auf der Website der Kontaktstelle Frau und Beruf Heilbronn-Franken: www.frauundberuf-hnf.com.

     

    Text- und Bildquelle: Kontaktstelle Frau und Beruf Heilbronn-Franken

    Bildergalerie
     
     
     
    Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH | Weipertstraße 8-10 | 74076 Heilbronn | Telefon 0049 - 7131-7669-860
     

    NEWSLETTER

    Immer auf dem neuesten Stand – mit dem Newsletter der Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH