• Menü schließen
  •  
     

    Wirthwein mit neuem Unternehmen in China

    Shenyang liegt im Nordosten der Volksrepublik China und ist die Hauptstadt der Provinz Liaoning; hier sitzt unter anderem auch ein deutsches Generalkonsulat. Die Metropole mit ihren über acht Millionen Einwohnern hat eine außergewöhnlich vielfältige Wirtschaft: Chemische Industrie, Maschinen- und Fahrzeugbau sowie Hightech. Stark vertreten und Grund für das Engagement von Wirthwein in Shenyang ist die Automobilproduktion samt angesiedelter Zuliefererindustrie. Die Stadt Shenyang ist für Wirthwein bislang aber auch nicht gänzlich unbekannt gewesen: So wurden vom seit 2007 bestehenden Unternehmen im chinesischen Kunshan bereits Kunststoffkomponenten für den Bau der Hochgeschwindigkeitsstrecken von Shenyang nach Dandong geliefert. Shenyang ist der verkehrstechnische Knotenpunkt im Nordosten Chinas, hier kreuzen sich mehrere Linien der modernen Hochgeschwindigkeitsstrecken im Zugverkehr.  

    50 | 50 Joint Venture mit chinesischem Automobilzulieferer CAIP
    Die neu gegründete Gesellschaft „Shenyang Wirthwein Technology Co., Ltd.“ ist ein Gemeinschaftsunternehmen, bei dem die beiden Partner Wirthwein AG und „Changshu Automotive Trim Co., Ltd.“ (kurz: CAIP) jeweils 50 Prozent der Anteile halten. CAIP ist ein an der Börse in Shanghai notiertes ehemaliges Familienunternehmen und wurde 1992 von Luo Xiaochun als Zulieferer von Innenausstattungsteilen für die wichtigen OEMs gegründet. „Der Gründer Luo Xiaochun ist sozusagen der Udo Wirthwein von CAIP“, erläutert Finanzvorstand Rainer Zepke und begründet damit, dass die „Chemie“ zwischen beiden Familienunternehmen von Anfang an stimmte.
    Die CAIP-Gruppe besteht aus acht chinesischen Tochterunternehmen und drei weiteren Joint Ventures, unter anderem mit SMP - früher bekannt unter dem Namen Peguform - und einem Joint Venture mit Grupo Antolin – einem spanischen Automobilzulieferer. Die CAIP-Gruppe ist in den letzten Jahren stark gewachsen. Der Umsatz stieg von 1,59 Mrd. RMB im Jahr 2010 auf rund 5,11 Mrd. RMB in 2017. Für das Jahr 2018 ist ein Umsatz von 6,59 Mrd. RMB geplant. Dies entspricht umgerechnet rund 880 Millionen Euro und bezieht sich auf die gesamte CAIP-Gruppe, einschließlich Joint Ventures.  

    Shenyang Wirthwein Technology Co., Ltd. investiert über 5 Millionen Euro in Maschinen und Anlagen zur Produktionsaufnahme bis Mai 2019

    Geschäftszweck des neu gegründeten Unternehmens ist die Entwicklung und Produktion von Kunststoffkomponenten für die chinesische Automotive-Industrie. Zunächst startet das Joint Venture mit zwei Spritzgießmaschinen mit Zuhaltekräften von je 900 Tonnen. Hiermit werden Fensterrahmenverkleidungen für einen namhaften deutschen Automobilhersteller gefertigt, welcher schon vor geraumer Zeit zum Zweck der Fahrzeugproduktion ein Joint Venture in China gegründet hat. Selbstverständlich zählen neben der Produktion auch die Logistik und die Betreuung des Kunden bei technischen Fragen zum Portfolio des neugegründeten Gemeinschaftsunternehmens. Die Serienfertigung startet am 1. Mai 2019. Geplant ist, jährlich rund 150.000 Fahrzeuge mit den unterschiedlichen Varianten der Fensterrahmenverkleidungen auszustatten. Das Umsatzvolumen dieses Auftrags bei einer Laufzeit bis 2024 liegt bei rund 15 Millionen Euro. Jedoch – und das macht das Engagement von Wirthwein im Nordosten Chinas interessant – liegt in der Region Shenyang weiteres Kundenpotential, das gemeinsam mit dem chinesischen Partner CAIP gewonnen werden soll. Das Unternehmen startet in einer angemieteten Fertigungshalle zunächst auf 2.000 m² Produktions- und Lagerfläche. Für die Zukunft bestehen Optionen zur Erweiterung. Die Räumlichkeiten liegen in der „Shenyang-EU-Wirtschaftsentwicklungszone“. Insgesamt ist die Schaffung von zunächst 20-25 Arbeitsplätzen vorgesehen.  

    Wer sind die Menschen hinter dem Unternehmen?
    Die Geschäftsführung des neu gegründeten Joint Ventures wird von beiden Partnern gleichmäßig besetzt. Das Board of Directors wird von Wirthwein mit den Vorständen der Wirthwein AG, Frank und Marcus Wirthwein sowie Rainer Zepke besetzt. Auf Seiten des Partners CAIP sind Herr Tsang Fan Chao - er ist gleichzeitig auch General Manager der CAIP-Gruppe - sowie Frau Luo Xifang, Deputy, General Managerin der CAIP-Gruppe und Herr Sun Feng, der als General Manager vor Ort mit allen operativen Aufgaben des neuen Unternehmens betraut ist, Mitglieder des Board of Directors. Die insgesamt sechs Mitglieder des Boards treffen die strategischen Entscheidungen.  

    Die Geschäftsführung liegt in den Händen der beiden Deputy General Manager, Herr Liu Nan auf Seiten von CAIP und Herr Valen Pan auf Seiten Wirthwein. Liu Nan ist zuständig für die operative Werkleitung vor Ort, die alle Themen rund um Produktion, Personal und Qualität umfasst. Valen Pan ist verantwortlich für die Themen Einkauf, Finanzen, Vertrieb, Projektmanagement und IT/SAP.

     

    Text- und Bildquelle: Wirthwein AG, Daniela Pfeuffer vom 24.05.2018

    Bildergalerie
     
     
     
    Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH | Weipertstraße 8-10 | 74076 Heilbronn | Telefon 0049 - 7131-7669-860
     
    * Diese Felder müssen ausgefüllt werden