• Menü schließen
  •  

    Barcamp: Innovatives Veranstaltungsformat in Heilbronn // Angeregter Austausch zu Zukunftsthemen zwischen internationalen Studierenden und Unternehmen aus der Region

    Unter dem Titel „Vision I Innovation I Future“ trafen sich am 29. November internationale Studierende und Unternehmensvertreter aus der Region Heilbronn-Franken. Die rund 80 Teilnehmenden diskutierten In den Räumlichkeiten der Experimenta in Heilbronn gemeinsam über Zukunftsthemen. Durch das interaktive Veranstaltungsformat entstanden schnell angeregte Diskussionen und neue Kontakte.

    Ziel der Veranstaltung war es internationale Studierende und Unternehmen aus der Region Heilbronn-Franken zusammenzubringen. Neu war hierbei die Methode Barcamp. Das Veranstaltungsformat, das auch als „Unkonferenz“ betitelt wird, hat seinen Ursprung im Silicon Valley. Das Besondere daran ist, dass die Themen der Veranstaltung nicht vorher festgelegt werden, sondern von den Teilnehmenden selbst eingebracht werden. In sogenannten „Sessions“ werden die Fragestellungen gemeinsam bearbeitet. Da dieses Veranstaltungsformat auch für viele Teilnehmenden neu war, erklärte die Moderatorin Susan Barth zu Beginn nochmal die Spielregeln eines Barcamps und betont: „ihr entscheidet über die Inhalte und welche Ideen ihr uns mitteilen möchtet“.

    Nach anfänglichem Zögern, meldeten sich schnell immer mehr Teilnehmende mit Fragen. Das Themenspektrum reichte von „Grenzen des Wachstums“ über „Klimawandel“ bis zur Fragestellung „welchen Beitrag können Unternehmen leisten, damit Studierende in der Region bleiben?“. Insgesamt kamen zwölf verschiedene Sessions zustande. In den Sitzungen diskutierten die Teilnehmenden engagiert miteinander. Die vielfältigen Hintergründe der Studierenden, die zum Großsteil an der Hochschule Heilbronn und dem TUM Campus Heilbronn studieren, trugen zu einer perspektivreichen Auseinandersetzung bei.

    Die Unternehmensvertreter zeigten sich ebenfalls positiv überrascht von dem Veranstaltungsformat. Während einige von ihnen im Vorfeld unsicher waren, was auf sie zukommen wird, war es am Ende für die Mehrheit eine bereichernde Erfahrung. Neben neuen Impulsen für die eigene Arbeit, konnten die Unternehmen einen Eindruck davon gewinnen, welche Themen die Studierenden umtreiben, welche Erwartungen gerade internationale Studierende an die regionale Wirtschaft haben und mit welchen Herausforderungen sie sich beim Berufseinstieg in Deutschland konfrontiert sehen. Gleichzeitig konnten die Studierenden praxisnah erfahren welche Fragestellung aktuell die Unternehmen beschäftigen, ihre eigenen Ideen einbringen und ihr Netzwerk erweitern.

    Die Veranstaltung fand im Rahmen des Fachkräftebündnis Heilbronn-Franken statt. Zusätzlich zu den Mitgliedern des Fachkräftebündnisses kooperierten dafür connect.IT Heilbronn-Franken, die Hochschule Heilbronn, die Technische Universität München – Campus Heilbronn, das Welcome Center Rhein-Neckar und das Institut für Zukunftskompetenzen und -strategien Yellow Frog. Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg fördert die Veranstaltung aus Landesmitteln.

     

    Text- und Bildquelle: Welcome Center Heilbronn-Franken

    Bildergalerie
     
     
     
    Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH | Weipertstraße 8-10 | 74076 Heilbronn | Telefon 0049 - 7131-7669-860
     

    NEWSLETTER

    Immer auf dem neuesten Stand – mit dem Newsletter der Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH