• Menü schließen
  •  

    Disziplinierte Wanderer // Erfolgreiche Hütten-Saison

    Nicht Corona, sondern ein Wintereinbruch mit bis zu zwei Metern Schneehöhe hat dafür gesorgt, dass die Heilbronner Hütte im österreichischen Montafon wenige Tage vor dem geplanten Termin am Einheitswochenende geschlossen werden musste. Die Schneefräse war im Einsatz. Trotzdem zieht der Deutsche Alpenverein nach dreieinhalb Öffnungsmonate von Mitte Juni bis Ende September eine gute Bilanz. Es gab 3676 Übernachtungen, etwa ein Drittel weniger als in den vergangenen Jahren. Dazu kamen noch Tagesgäste. Nach der Ernennung von Vorarlberg und Tirol zu Corona-Risikogebieten kamen mehr Einheimische, die den „Urlaub daheim“ vorgezogen haben. DAV-Hüttenwart Volker Lang: „Das ist für dieses Jahr ein durchaus akzeptables Ergebnis.“

    Wichtig war für ihn und Hüttenwirtin Olivia Immler die Einhaltung der Hygiene- und Abstands-Regeln in der Hütte und auf der Terrasse. Lang lobt: „Das Hüttenteam hat einen guten Dienst gemacht.“ Die Wanderer seien diszipliniert gewesen. Ein Vorteil war, dass die Hütte über Zimmer verfügt und es Matrazen-Lager nur im Winterhaus gibt. Die Gäste mussten Schlafsäcke und Kissen selbst mitbringen. Die Peter-Käß-Winterhütte wird in diesem Jahr als reiner Notfall-Schutzraum bereitgestellt, nicht für Touristiker.

    Volker Lang hat neben den üblichen Abschlussarbeiten wie Einholen der Fahnen, Aufräumen der Bänke und Tische, Abbau der Antenne, Abschaltung von Anlagen sowie der Reparatur einer Webcam vor Ort schon die Tätigkeitsliste 2021 für den Hütten-Arbeitstrupp zusammengestellt. Auch die 10. Heilbronner Stimme-Lesertour wurde auf 2021 verschoben. Lang: „Wir hoffen, dass das Hüttenleben dann wieder normal laufen kann.“

     

    Text- und Bildquelle: Deutscher Alpenverein Sektion Heilbronn

    Bildergalerie
     
     
     
    Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH | Weipertstraße 8-10 | 74076 Heilbronn | Telefon 0049 - 7131-7669-860
     

    NEWSLETTER

    Immer auf dem neuesten Stand – mit dem Newsletter der Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH