• Menü schließen
  •  

    Gemeinsam Frauenkarrieren fördern – Mentoringprogramm WoMent startet in Kooperation

    Um Frauen schon früh auf dem Weg in eine Führungsposition zu unterstützen, startet das Mentoringprogramm WoMent in eine neue Runde. Das seit über 8 Jahren erfolgreiche Mentoringprogramm der Hochschule Heilbronn wird dabei erweitert und wird nun auch für Studentinnen der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Heilbronn angeboten. Das Kooperationsprojekt wird von der Dieter Schwarz Stiftung gefördert und durch den Verein Wissensstadt Heilbronn getragen. In dieser neuen und erweiterten Form ist WoMent ein Beispiel gelungener Hochschulkooperation.

    Ziel des Programmes ist es, die Übergangsphase zwischen Studium und Beruf zu begleiten und Studentinnen darin zu stärken, die eigenen Karriereziele ambitioniert zu setzen und strukturiert zu verfolgen. Studien zeigen immer noch, dass Frauen häufig beim Berufseinstieg niedriger starten und langsamer auf der Karriereleiter aufsteigen als Männer. So ist nach Angaben des Statistischen Bundesamtes nur jede dritte Führungskraft eine Frau. Laut einer Auswertung der Absolventenbefragung von 2016 des Statistischen Landesamtes Baden-Württembergs verdienten 57% der Hochschulabsolventinnen bis zu 40.000 Euro; hingegen lag das Gehalt von drei Vierteln der männlichen Hochschulabsolventen über 40.000 Euro. Dem soll das individuelle Karriereförderprogramm WoMent etwas entgegensetzen.

    Dabei geht es vor allen Dingen darum, die persönlichen und individuellen Karriereressourcen zu stärken. Für die Mentees ist es auch eine intensive Zeit der Reflexion ihrer Ziele. Einigkeit herrscht unter den Studentinnen darüber, dass es einfach wichtig ist, Vorbilder zu haben – und genau da setzt WoMent an.

    Jährlich werden 30 Studentinnen in der Abschlussphase ihres Studiums aufgenommen und gefördert werden. Die teilnehmenden Frauen werden ein Jahr lang in Tandem-Partnerschaften von engagierten Mentorinnen und Mentoren aus der Wirtschaft begleitet. Zusätzlich nehmen sie an einem Workshop-Programm zur Stärkung von Schlüsselkompetenzen teil und profitieren nicht zuletzt von dem entstandenen Netzwerk. So werden die individuellen Karriereressourcen optimal gestärkt.

    Der Verein Wissensstadt Heilbronn e.V. wurde 2019 als Netzwerk- und Organisationsplattform gegründet. Die Mitglieder sind: aim Akademie für Innovative Bildung und Management Heilbronn-Franken, Campus Founders gGmbH, Duale Hochschule Baden-Württemberg Heilbronn und Center for Advanced Studies der Dualen Hochschule Baden-Württemberg, experimenta – Das Science Center, Ferdinand Steinbeis Institut Heilbronn, Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Heilbronner Stimme GmbH & Co. KG, Hochschule Heilbronn, SCS Schwarz Campus Service GmbH & Co. KG, Stadt Heilbronn, Die TUM Campus Heilbronn gGmbH und 42heilbronn gGmbH. Der Verein wird von der Dieter Schwarz Stiftung gefördert.

    Hochschule Heilbronn – Kompetenz in Technik, Wirtschaft und Informatik

    Mit ca. 8.200 Studierenden ist die Hochschule Heilbronn eine der größten Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg. An vier Standorten in Heilbronn, Heilbronn-Sontheim, Künzelsau und Schwäbisch Hall bietet die Hochschule mehr als 50 Bachelor- und Masterstudiengänge an. Die Hochschule pflegt enge Kooperationen mit Unternehmen aus der Region und ist dadurch in Lehre, Forschung und Praxis sehr stark vernetzt.

    Die DHBW Heilbronn ist das jüngste Mitglied unter dem Dach der Dualen Hochschule Baden-Württemberg. 2010 gegründet, hat sie sich mit ihrem einmaligen Studienangebot zur ersten Adresse für die Lebensmittelbranche entwickelt. Fast 1.300 Studierende sind derzeit in den BWL-Studiengängen Handel (B.A.), Dienstleistungsmanagement (B.A.), Food Management (B.A.) und Wein – Technologie – Management (B. Sc.) eingeschrieben. Ab Herbst starten die neuen digitalen Studiengänge BWL-Digital Commerce Management (B.A.) und Wirtschaftsinformatik (B. Sc.). 

    Cross-Mentoringprogramm WoMent

    Das individuelle Karriereförderprogramm WoMent ist ein Cross-Mentoringprogramm von Wissensstadt Heilbronn e.V. für Studentinnen. Teilnehmerinnen haben die Möglichkeit, von den Erfahrungen einer Führungskraft zu profitieren und nehmen an einem Karriere-Workshop-Programm teil.

    Ansprechpartnerin: Maren Haag, Projektleiterin WoMent.

    Max-Planck-Str. 39, 74081 Heilbronn, Telefon: +49 7131 504 6703

    E-Mail: maren.haag@hs-heilbronn.de,

    Internet: www.wissenstadt.hn/woment

     

    Geschäftsführer Wissensstadt Heilbronn e.V.: Michael Andree

    Bildungscampus 15, 74076 Heilbronn

    E-Mail: micha.andree@wissensstadt.hn, Telefon: +49 171 2704648

     

    Pressekontakt Hochschule Heilbronn: Vanessa Offermann

    Max-Planck-Str. 39, 74081 Heilbronn, Telefon: +49 7131 504 553,

    E-Mail: vanessa.offermann@hs-heilbronn.de, Internet: www.hs-heilbronn.de

     

    Pressekontakt Duale Hochschule Baden-Württemberg Heilbronn: Jana Elsner

    Bildungscampus 4, 74076 Heilbronn, Telefon +49 7131 1237 23704

    E-Mail: jana.elsner@heilbronn.dhbw.de

     

     Text- und Bildquelle: wissensstadt heilbronn e. V.

    Bildergalerie
     
     
     
    Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH | Weipertstraße 8-10 | 74076 Heilbronn | Telefon 0049 - 7131-7669-860
     

    NEWSLETTER

    Immer auf dem neuesten Stand – mit dem Newsletter der Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH