• Menü schließen
  •  

    Gesundheitszentrum Brackenheim eingeweiht

    Mit einer symbolischen Schlüsselübergabe wurde am gestrigen Mittwoch, 30. September 2020, das Gesundheitszentrum Brackenheim eingeweiht. Momentan laufen die Umzüge der Mieter, Mitte Oktober werden alle Praxen und Versorgungseinrichtungen ihren Betrieb im neuen Gebäude aufgenommen haben.

    Brackenheim, 1. Oktober 2020 – Nach eineinhalb Jahren Bauzeit wurde gestern das neue Gesundheitszentrum in Brackenheim in kleinem Rahmen offiziell eingeweiht. Neben der Geriatrischen Rehabilitationsklinik der SLK-Kliniken, die vor 25 Jahren  gegründet wurde und seitdem mehr als 10.000 Patienten behandelt hat, bietet das neue Gesundheitszentrum ausreichend Platz für  weitere medizinische und pflegerische Angebote zur ambulanten Versorgung. SLK-Geschäftsführer Thomas Weber ist froh, dass „wir mit dem Gesundheitszentrum auch weiterhin einen wichtigen Teil zur wohnortnahen Gesundheitsversorgung im Zabergäu leisten.“

    Wohnortnah
    Neben der Geriatrischen Rehaklinik, die ihre Bettenanzahl von bisher 39 auf 57 aufstocken wird, findet auch der Rettungsstützpunkt Brackenheim des Deutschen Roten Kreuzes und ein Notarzt, der als Teil des Rettungsdienstes die Notfallversorgung im Landkreis unterstützt, seinen Platz im Neubau. Ebenso die Ambulante Notfallversorgung (Ärztlicher Notfalldienst Landkreis Heilbronn Süd e.V.) sowie die Orthopädisch-Chirurgische Gemeinschaftspraxis Dr. Tischer und Dr. Golter. Auch die Praxis für Physiotherapie (Reha Rondell) und die Psychiatrische Institutsambulanz (PIA), getragen vom Klinikum am Weissenhof (Weinsberg), ziehen in neue Räumlichkeiten. Waren alle bisher erwähnten Praxen bereits im ehemaligen Klinikgebäude präsent, ergänzt der Pflegestützpunkt des Landkreises Heilbronn als neuer Mieter nun das Angebot des Gesundheitszentrums um eine wertvolle Komponente. Als unabhängige Beratungsstelle fungiert der Stützpunkt, fortan von Brackenheim aus, als sachkundiger Ansprechpartner für Pflegebedürftige, von Pflegebedürftigkeit bedrohte Menschen oder deren Angehörige. Im Neubau ist noch eine Einheit für eine Praxis oder gesundheitsnahe Dienstleistung frei.

    Leistungsfähig
    Mit dem Neubau geht ein leistungsfähiges Zentrum in Betrieb, das Platz für eine bedarfsgerechte und patientenorientierte Medizin bietet. Die Verlagerung der Inneren Medizin an das Klinikum am Gesundbrunnen (Heilbronn) als letzte Fachabteilung des ehemaligen Krankenhauses Brackenheim im Herbst 2017 war bei den Bürgerinnen und Bürgern mit spürbaren Sorgen verbunden. Landrat Detlef Piepenburg, stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der SLK-Kliniken Heilbronn GmbH und zudem Vorsitzender der Baden-Württembergischen Krankenhausgesellschaft, ist überzeugt, dass die Veränderungen notwendig waren, um den Standort Brackenheim langfristig zu sichern und sagt: „Die deutsche Kliniklandschaft befindet sich im Wandel. Der Trend, dass zahlreiche Erkrankungen heutzutage vermehrt ambulant behandelt werden, wird sich verstärken. Und genau hierzu ist das Gesundheitszentrum ein wichtiger Ankerpunkt für die Menschen im Zabergäu. Wir haben uns stark dafür eingesetzt, dass SLK auch für die Menschen in der Fläche gute Versorgungsangebote vorhält – dies ist uns gelungen.“

    Erweitert
    Im  Neubau, der sowohl im Kostenrahmen als auch im Zeitplan geblieben ist, wird die zum SLK-Verbund gehörige Rehaklinik sämtliche Behandlungen räumlich auf einer Ebene durchführen können, was die Wege kürzer und die Abläufe einfacher macht. Unter der Leitung von Dr. Alexander Kugler, der im Sommer dieses Jahres die Nachfolge von Dr. Gottfried Sellinger angetreten hat – der nach 25 Jahren als Chefarzt und Pionier der Geriatrischen Reha in den Ruhestand verabschiedet wurde – setzt die Einrichtung weiterhin auf ein ganzheitliches Konzept, welches älteren Menschen ein selbstständiges und unabhängiges Leben erhalten oder wieder ermöglichen soll.
    Thomas Weber sieht „vor allem die Synergien im Sinne der Patienten“ als großen Mehrwert: Kurze Wege, hochwertige Medizin – und das nun in einem Umfeld, das es möglich macht, dem Wohl und der Genesung der Patienten noch besser Rechnung tragen zu können.

    Was die zukünftige Nutzung des ehemaligen Krankenhauses betrifft, befindet sich SLK in Gesprächen mit der Stadt Brackenheim.

     

    Text- und Bildquelle: SLK-Kliniken Heilbronn

    Bildergalerie
     
     
     
    Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH | Weipertstraße 8-10 | 74076 Heilbronn | Telefon 0049 - 7131-7669-860
     

    NEWSLETTER

    Immer auf dem neuesten Stand – mit dem Newsletter der Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH