• Menü schließen
  •  

    Hochschule Heilbronn startet neue Lehrveranstaltung „Automatisierung“

    Während die Herausforderungen von Industrie 4.0 in der Praxis bereits in vielfältiger Form umgesetzt werden, ist es die Aufgabe der Hochschulen, die zukünftigen Ingenieur*innen an diese Thematik praxisgerecht heranzuführen. Das trifft insbesondere für die Automatisierungstechnik zu, denn sie ist die Schlüsseltechnologie für intelligente und adaptive Verarbeitungsmaschinen. Die neue Vorlesung an der Hochschule Heilbronn (HHN) in der Fakultät Mechanik und Elektronik (T1) greift genau diesen Fokus auf und bildet die Brücke zwischen Maschinenbau, Elektrotechnik und Informatik. Dabei sollen die Studierenden lernen, methodisch und fachübergreifend bei der Lösung technischer Aufgaben vorzugehen. Um diese Arbeit möglichst praxisnah zu gestalten, besteht bereits eine langjährige Kooperation zwischen der HHN und B&R Industrial Automation.

    Aktuell gehört dazu die Ausrüstung des Lehr-Labors für Steuerungs- und Automatisierungstechnik am Campus Sontheim mit Gerätetechnik des Automatisierungsspezialisten. Bereit gestellt werden B&R-Lernsysteme „ETA light“, die speziell für die Ausbildung mit Steuerungs- und Automatisierungstechnik entwickelt wurden. Dabei handelt es sich um kompakte Einheiten, welche sich über den Feldbus POWERLINK vernetzen lassen. Durch hohe Mobilität und geringen Platzbedarf sind die mit B&R Standard Komponenten bestückten Module flexibel einsetzbar. Das Konzept wird mit umfangreichen Tutorials für verschiedenste steuerungs- und regelungstechnische Themen ergänzt. Durch deren Interaktivität wird ein effektives Lernen und Arbeiten ermöglicht.

    Für eine praxisnahe Lehre

    Mit den zur Verfügung gestellten Systemen „ETA light: Antriebs- und Servotechnik“ sowie „ETA light: Scalability+“ werden die Studierenden gezielt an die Lösungsmöglichkeiten für eine Industrie-4.0-konforme Automatisierungstechnik herangeführt. Da sich in dem Trainingssystem alle Komponenten einer realen Anlage wie Motoren, Antriebe, I/Os und Touch-Displays für die Maschinensteuerung und -bedienung befinden, können alle Funktion programmiert werden, die auch bei realen Maschinen notwendig sind.

    „Wir freuen uns schon sehr, die verschiedenen Komponenten in der Vorlesung einzusetzen. So können wir unseren Studierenden die umfangreichen Aufgaben aus den Bereichen der Steuerung, Visualisierung, Datenaufzeichnung, Servomotor-Ansteuerung und Antriebskopplung mit elektronischen Getrieben praxisnah vermitteln“, sagt Benedict Bauer, Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Fakultät.

    Auch Patrick Haberstroh, Head of Education Network bei B&R Industrial Automation, freut sich über die weitere Zusammenarbeit mit der Hochschule Heilbronn: „Ausbildung zu fördern in dem wir State of the Art Automatisierungstechnik zur Verfügung stellen, ist uns ein großes Anliegen. Wir selbst, genauso wie unsere Kunden, sind permanent auf der Suche nach Absolventen, die praxisnah ausgebildet wurden und  ein breites Wissen im Bereich Automatisierungstechnik haben – genau diese finden wir an Hochschulen wie der HHN.“

     

    Text- und Bildquelle: Hochschule Heilbronn

    Bildergalerie
     
     
     
    Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH | Weipertstraße 8-10 | 74076 Heilbronn | Telefon 0049 - 7131-7669-860
     

    NEWSLETTER

    Immer auf dem neuesten Stand – mit dem Newsletter der Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH