• Menü schließen
  •  

    Noch mehr Spaß am Lernen mit digital unterstützter Ausbildung. Ausbildung 4.0 bei Marbach.

    Marbach bildet zahlreiche junge Menschen in verschiedenen Berufen aus. Marbach hat sich nicht nur im Gesamtunternehmen dem Thema Digitalisierung stark angenommen, sondern auch in der Ausbildung von jungen Menschen.

    Ausbildung 4.0 bei Marbach

    René Haaga, technischer Ausbildungsleiter bei Marbach: „Unsere Arbeitswelt wird mit Industrie 4.0 immer digitaler und vernetzter. Aber nicht nur das – auch Lernen mit digitalen Medien ist immer stärker auf dem Vormarsch. Die Zukunft ist digital. Mit ganz neuen Lernformen und digitaler Lernvermittlung. Dabei werden verstärkt digitale Medien und Endgeräte zum Lernen eingesetzt. Mit unserer Strategie „Ausbildung 4.0 bei Marbach“ wollen wir diesem aus unserer Sicht sehr positiven Trend nachgehen und diesen als Chance nutzen, unsere Nachwuchskräfte von Morgen noch effizienter auszubilden. Denn Lernen muss Spaß machen!“

    Mobile Learning in Smart Factories

    Marbach setzt dabei voll auf Mobiles Lernen. Unterstützt durch die onlinebasierte Lernplattform MLS (Mobile Learning in Smart Factories) der Nachwuchsstiftung Maschinenbau (NWS MB) können Lern- und Arbeitsaufgaben erstellt und abgerufen werden. In der Praxis bedeutet dies, dass der Ausbilder die Lernaufgaben für die Auszubildenden digital auf einer cloudbasierten Plattform erstellt und einem Azubi jederzeit zur Bearbeitung digital über das Internet zuweisen kann. 

    Der Lernenden benötigt lediglich einen Internetzugang, einen eigenen MLS-Account zum Abrufen der Lernaufgaben und ein Endgerät. Das kann ein Rechner, ein Laptop oder auch ein Tablet sein.  

    Der Azubi kann sich die Inhalte jederzeit online abrufen. So ist es möglich, die Lerninhalte genau dort abzurufen, wo sie benötigt werden. Im Idealfall direkt an der Maschine.

    MLS ist ein modular aufgebautes System, das viele Möglichkeiten bietet. Es ist sehr flexibel, so dass es für alle Ausbildungsberufe angewendet werden kann. Digitale Zusendung von Aufgaben und E-Learning-Bausteinen ist ebenso möglich wie digitale Prüfungsvorbereitung, ein Fach-Wiki, Nutzung von Lernvideos und Arbeiten mit 3D-Daten und QR-Codes. 

    Haaga weiter: „Durch den Einsatz von MLS wollen wir einen weiteren Schritt in Richtung effizienteres Lernen gehen. Wir sehen die großen Vorteile darin, dass das Lernen moderner wird, orts- und zeitunabhängig ist. Es gibt nicht nur an der Maschine direkt abrufbare Informationen, sondern es werden beispielsweise Videos eingesetzt, die lange Unterweisungen in einem Schulungsraum ersetzen und immer wieder verwendet werden können. Für noch mehr Spaß unserer Azubis bei ihrer Ausbildung.“ 

    Erste Pilotphase erfolgreich abgeschlossen

    In einer ersten Pilotphase haben bei Marbach im September 2019 5 Auszubildende im Beruf Werkzeug- und Zerspanungsmechaniker begonnen, Teile ihrer Metall-Grundausbildung über MLS zu bearbeiten. Hierbei wurde das System „MLS“ ausgiebig getestet. Das Feedback von den Lernenden ist sehr positiv und Marbach wird diesen Weg weiter gehen.

     

    Text- und Bildquelle: Karl Marbach GmbH & Co. KG

    Bildergalerie
     
     
     
    Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH | Weipertstraße 8-10 | 74076 Heilbronn | Telefon 0049 - 7131-7669-860
     

    NEWSLETTER

    Immer auf dem neuesten Stand – mit dem Newsletter der Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH