• Menü schließen
  •  

    Packaging Valley Germany und Packaging Excellence Center: Zwei starke Cluster wollen Kräfte bündeln

    Auf den jeweiligen Mitgliederversammlungen der beiden Verpackungscluster PEC Packaging Excellence Region Stuttgart e.V. (Waiblingen) und Packaging Valley Germany e.V. (Schwäbisch Hall) gab es einen identischen Tagesordnungspunkt. Vorbereitung einer möglichen Fusion der starken Netzwerke.

    Die Vorteile liegen klar auf der Hand und somit fiel zuerst in Schwäbisch Hall und einige Tage später auch in Waiblingen die Abstimmung mit eindeutiger Mehrheit positiv aus. „Jetzt werden wir alles dafür tun, die richtigen Schritte einzuleiten“, freut sich Bernd Hansen, CEO Rommelag Unternehmensgruppe und Vorsitzender des Packaging Valley Germany e.V.

    Einige Wochen zuvor gab es vorbereitende Treffen und Gespräche zwischen den Vorständen. Bereits seit 12 Jahren existieren die starken Netzwerke für den Verpackungsmaschinenbau und die Automatisierungstechnik. Beide Vereine verfügen über die Kompetenz von gut 100 Mitgliedsbetrieben. Darunter Weltmarktführer, Familienunternehmen, Zulieferer, Hochschulen und öffentliche Einrichtungen. Was Rang und Namen hat in der Verpackungsindustrie ist Mitglied im PEC oder im Packaging Valley. Beide Netzwerke finden seit Jahren weltweit hohe Anerkennung, weil sie sich an dem Prinzip - von Unternehmen für Unternehmen - am Markt orientieren. Im Dialog zwischen Wirtschaft und Wissenschaft werden Beiträge zur bedarfsgerechten Entwicklung geleistet und Synergien geschaffen. Für die Kunden der Unternehmen bedeutet dies einen Vorsprung am Markt. Markus Höfliger, CEO der Harro Höfliger Verpackungsmaschinen GmbH und Vorsitzender des Packaging Excellence Region Stuttgart e.V., ist sich sicher: „Durch eine Fusion gewinnen beide Netzwerke weltweit noch mehr an Bedeutung. Auch im Bereich Aus- und Weiterbildung sowie Fachkräftegewinnung wird sich dies positiv für die Regionen auswirken.“

    In den nächsten Monaten entwickeln die Vorstände ein umfangreiches Strategiepapier für die geplante Fusion, das zur endgültigen Abstimmung den Mitgliedern vorgelegt werden soll. Unter anderem betrifft es die Überarbeitung der beiden Satzungen, die Verlegung des Sitzes nach Waiblingen sowie die Nutzung der einheitliche Marke „Packaging Valley Germany e.V.“. Die Geschäftsstellen in Schwäbisch Hall und Waiblingen bleiben bestehen und arbeiten eng zusammen.

     

    Text- und Bildquelle: Packaging Valley Germany e.V.

    Bildergalerie
     
     
     
    Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH | Weipertstraße 8-10 | 74076 Heilbronn | Telefon 0049 - 7131-7669-860
     

    NEWSLETTER

    Immer auf dem neuesten Stand – mit dem Newsletter der Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH