• Menü schließen
  •  

    Spielend Chef im Handwerk // Bad Friedrichshaller Schüler gewinnen Wettbewerb

    Die Lernsoftware Meisterpower bietet Schülern spielerisch die Möglichkeit, die Rolle eines Handwerkschefs zu übernehmen. Im Schuljahr 2018/2019 konnten sich die Schulen, die die Lernsoftware im Unterricht einsetzen, an einem landesweiten Wettbewerb beteiligen. Rund 1.000 Schüler in Baden-Württemberg versuchten dabei innerhalb von drei Spielmonaten ein möglichst gutes Betriebsergebnis zu erreichen. Im Gebiet der Handwerkskammer Heilbronn-Franken hatten die Schüler der Otto-Klenert-Schule in Bad Friedrichshall die erfolgreichsten virtuellen Handwerksunternehmen.

    Preise überreicht
    Dafür bekamen Lehrer Marcus Kurz und seine Schüler nun von der Handwerkskammer ein Preisgeld von 250 Euro überreicht. Für die besten „Jungunternehmer“ hatte Ausbildungsberaterin Sandra Maier außerdem Urkunden und Preise im Gepäck. „Wir werden das Geld für die nächste Klassenfahrt einsetzen“, freut sich Marcus Kurz. Von dem Konzept der Lernsoftware ist er überzeugt: „Wir haben rund zwei Monate damit gearbeitet. Besonders gelungen finde ich die Verbindung von Spiel und Praxis“, erklärt er. Schüler, die bereits ein Praktikum gemacht haben, hätten einiges wiedererkannt. „Außerdem kann man den theoretischen Teil des Unterrichts damit sinnvoll erweitern“, findet Kurz.

    Spannende Einblicke
    „Ich habe viel über Ausgaben, variable und Fixkosten gelernt“, bestätigt auch Doriana Condrea. „Auch neue Begriffe wie etwa Marge habe ich dadurch kennengelernt.“ Das beste Ergebnis der Klasse erzielte im Wettbewerb das Team von Luka Markovic. Ihm hat der Einblick in die Selbstständigkeit besonders gefallen „Ich habe gesehen, wie stressig das sein kann“, erzählt er. „Man sollte am Anfang sehr sparsam sein, um über die Runden zu kommen“.

    Ab Februar 2020 startet eine neue Runde des Wettbewerbs für Schüler der Klassen 7 bis 11 an allgemeinbildenden Schulen. Für die erfolgreichsten Teilnehmer gibt es Preise im Gesamtwert von rund 6.000 Euro. Außerdem wird in jeder Niveaustufe je ein Landessieger gekürt. Schirmherrin des Wettbewerbs ist Kultusministerin Susanne Eisenmann.

    Über Meisterpower
    Meisterpower ist ein kostenloses Unterrichtsangebot der baden-württembergischen Handwerkskammern für allgemeinbildende Schulen. Es setzt sich aus einer Lernsoftware sowie passgenauen Begleitmaterialien zusammen. Ziel von Meisterpower ist es, Schülern der Sekundarstufe I auf spielerische Weise ökonomische Kompetenzen zu vermitteln und Abläufe in Betrieben erfahrbar zu machen. Dazu gehören in der Online-Simulation Angebotskalkulation, Planung von Ressourcen, Material und Werkzeug, Auftragsarbeit sowie Überblick über die Finanzen. Darüber hinaus erhalten die Schüler einen realitätsnahen Einblick in Tätigkeiten und Anforderungen von Handwerksberufen. Bei der Handwerkskammer können Schulen kostenfreie Zugangsdaten sowie die Begleitmaterialien mit konkreten Vorschlägen zur Umsetzung im Unterricht anfordern.


    Text- und Bildquelle: Handwerkskammer Heilbronn-Franken

    Bildergalerie
     
     
     
    Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH | Weipertstraße 8-10 | 74076 Heilbronn | Telefon 0049 - 7131-7669-860
     

    NEWSLETTER

    Immer auf dem neuesten Stand – mit dem Newsletter der Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH