• Menü schließen
  •  

    Wechselrichter von KACO new energy für Norwegens erstes großes Solardach mit 1500-V-Technologie

    Auf einem Kühllager entsteht Norwegens erstes gewerbliches Photovoltaik-Kraftwerk, das auf Kostenersparnisse durch 1500-Volt-Technologie setzt. Für die Aufdachanlage mit einer Leistung von zwei Megawatt fiel die Wahl des Wechselrichters auf den blueplanet 92.0 TL3 von KACO new energy. Das Gerät gehört zu einer neuen Wechselrichter-Generation, die Halbleitermodule aus Siliziumkarbid verwendet.

    Die KACO new energy GmbH aus Neckarsulm hat soeben 22 Einheiten des blueplanet 92.0 TL3 nach Norwegen geliefert. Die Wechselrichter sind bestimmt für die Photovoltaik-Anlage auf dem Dach eines Kühllagers in Vinterbro, südlich von Oslo, das von der Supermarktkette Rema 1000 genutzt wird. Das Solarkraftwerk hat eine Leistung von zwei Megawatt.

    Es ist Norwegens erstes gewerbliches Solardachprojekt, bei dem 1500-Volt-Technologie zum Einsatz kommt. Neben den Wechselrichtern lieferte der Neckarsulmer Photovoltaik-Spezialist auch die passenden DC-Strangsammler. Diese wurden bereits von der ausführenden Firma, Solcellespesialisten aus Fredrikstad, installiert. Die Fertigstellung der gesamten Anlage soll bis Ende 2019 erfolgen.

    Deutliche Kostensenkung in Aussicht

    Durch Photovoltaik-Module, Kabel und Wechselrichter, die für die höhere Spannung von 1500 Volt ausgelegt sind, lassen sich längere Modulstränge bilden. Gegenüber den bisher üblichen 1000 Volt bedeutet das weniger Verkabelung und geringere Aufwendungen für die Elektriker. Bjørn Thorud vom zuständigen Planungsbüro Multiconsult schätzt, dass die Verwendung des 1500-Volt-Wechselrichters von KACO new energy zu einer Kostensenkung von zehn bis 15 Prozent führt.

    Extremes Wetter einkalkuliert

    Der blueplanet 92.0 TL3 kann im Außenbereich installiert werden – und produziert seine volle Leistung in einem weiten Temperaturbereich von -25 °C bis über +50 °C. Damit ist der Wechselrichter vorbereitet auf die eisigen Winter Norwegens sowie auf große Hitze auf dem Dach im Sommer.

    Die Leistungsfähigkeit bei hohen Temperaturen verdankt der blueplanet 92.0 TL3 Halbleitermodulen aus Siliziumkarbid (SiC). Diese hat KACO new energy Ende letzten Jahres als erster Hersteller der Branche in Serie eingeführt. Das erste Modell dieser Serie, blueplanet 125 TL3, wurde kürzlich in einem 5-Megawatt-Solarpark in der Türkei installiert.

     

    Quelle: KACO new energy GmbH
    Bildquelle: © Solcellespesialisten

    Bildergalerie
     
     
     
    Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH | Weipertstraße 8-10 | 74076 Heilbronn | Telefon 0049 - 7131-7669-860
     

    NEWSLETTER

    Immer auf dem neuesten Stand – mit dem Newsletter der Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH