• Menü schließen
  •  

    MFG fördert 19 Projekte mit 3,4 Millionen Euro

    Die Juror*innen der MFG Filmförderung Baden-Württemberg  bedachten in ihrer letzten Sitzung des Jahres 2019 insgesamt 19 Projekte mit rund 3,4 Millionen Euro. Die Mittel fließen in die Bereiche Drehbuch (3 Projekte), Produktionsvorbereitung (3 Projekte) und Produktion (13 Projekte).

    Mit 650.000 Euro geht die höchste Fördersumme an die Baden-Badener Produktionsfirma kurhaus production, die den Kino-Abenteuerfilm „Nachtwald“ realisieren wird. Das Projekt, bei dem André Hörmann Regie führt, wurde in seiner Entwicklung bereits von der Initiative „Der besondere Kinderfilm“ unterstützt.

    Die zweithöchste Fördersumme von 515.000 Euro wurde ebenfalls einer Baden-Badener Produktionsfirma bewilligt: Ziegler Film erhält im Rahmen des Förderprogramms „Fifty-Fifty“ Unterstützung für die Herstellung des Nachwuchsprojekts „Homeshopper’s Paradise“ von Nancy Mac Granaky-Quaye, das in ressourcenschonender Produktionsweise realisiert werden soll.

    Unter den sechs dokumentarischen Projekten befindet sich u.a. der neue Film von David Bernet „Solidarity“. Nach seinem mehrfach ausgezeichneten Erfolg „Democracy – Im Rausch der Daten“, arbeitet er erneut mit der Stuttgarter Indi Film zusammen.

    Die Förderentscheidungen im Einzelnen:

    Dreams

    43.106,00 Euro

    Autor: Markus Staender

    Co-Autorin: Helena Hofmann

    Antragsteller: Markus Staender, Heilbronn

    Aus einer Traumwelt heraus helfen kleine Wesen den Menschen ihre Träume zu erreichen. Doch als ihr Vater erkrankt, muss die noch junge Lola einen Menschen dringend aus der Mid-Life-Krise retten.

    Samstag ist Selbstmord

    27.963,90 Euro

    Autorin: Janett Lederer 

    Antragstellerin: Janett Lederer, Mühlacker

    Sie ist wie ein Eindringling in die baden-württembergische Kleinstadt gestolpert, in der Marie-Sophie (15) wohnt. Julia (33), die ständig ihren Vornamen ändert und bei ihrer Mutter im Garten wohnt, weil die den „gefallenen Engel“ nicht ins Haus lässt. Marie-Sophie, überregionale Hoffnung des städtischen Tennis-Vereins, lässt sich von ihr in den Bann ziehen und zur Rebellion verführen.

    Raubfisch

    20.394,00 Euro

    Autor: Matthias Wißmann

    Antragsteller: Matthias Wißmann, Ulm

    Campingplatz Sicherheitsmann Rene (41) bessert im schwäbischen Gohren am Bodensee seine Kasse durch krumme Deals mit einer schmuddeligen Gaunerfamilie auf. Als die Polizei im Paralleluniversum Campingplatz die Ermittlungen beginnt, gerät Faulenzer Rene bei seinen Geschäftspartnern in Schuld. Die gescheiterte Wiedergut­machung bringt nun auch Renes Umfeld in Gefahr. Um nicht von allen Seiten zerfleischt zu werden, muss er das potenzierte Chaos aus ruppigen Ganoven, schwäbischen Spießern, einer holländischen Schönheit und herumschnüffelnden Polizisten abwenden.

    Produktionsvorbereitung

    Tafiti - Ab durch die Wüste

    100.000,00 Euro

    Animation, Kino

    Buch: Julia Boehme, Nicholas Hause

    Regie: Christian Haas, Andrea Block

    Produzent/Antragsteller: LUXX Film GmbH, Stuttgart    

    Das Erdmännchen Tafiti und sein bester Freund Pinsel, das Pinselbohrschwein, müssen Opapa retten, der vergiftet wurde. Sie brechen auf, um die heilende Teufelskralle zu suchen, durchqueren dafür die gefährlichste Wüste und helfen in der flirrenden Hitze vielen unbekannten Tieren. Das Abenteuer fordert Tafitis letzte Kräfte und er fragt sich, ob er weiter zu Pinsel hält oder sich lieber stärkeren Gefährten anschließt.

    Missing* Link

    40.000,00 Euro

    Coming-of-Age Drama, Kino / TV     

    Buch: Michael Baumann, Sabine Westermaier

    Regie: Michael Baumann

    Produzent/Antragsteller: INDI Film GmbH, Stuttgart

    Mia (12) verbringt mit ihren seit Jahren getrennten Eltern und deren neuen Partnern die Ferien an einem See im Schwarzwald. Während die Erwachsenen um Leichtigkeit bemüht sind, flüchtet Mia immer öfter in den Wald in dem sie einen geheimnisvollen Jungen trifft. Am Morgen ihres Geburtstages ist Mia verschwunden. Das brüchige Familienkonstrukt steht Kopf und Mias neue Freiheit wird zusehends zur Gefahr.

    All is Loneliness

    25.984,00 Euro

    Doku-Fiktion, Kino / TV

    Buch: Andrea Roggon

    Regie: Andrea Roggon

    Antragsteller / Produzent: AMA Film GmbH, Stuttgart

    Seit der Berufung einer Einsamkeitsministerin in GB 2018 wird amtlich, dass Einsamkeit ein ernsthaftes Problem unserer westlichen Gesellschaft darstellt. Mit dem szenischen Dokumentarfilm soll das Gefühl der Einsamkeit – der guten und der schlechten – für den Zuschauer erlebbar gemacht werden. Der Fokus des Films soll dabei auf Menschen liegen, die nicht unbedingt direkt mit diesem Thema in Zusammenhang gebracht werden: die 20- bis 50-jährigen Menschen, die mitten im Leben stehen und beruflich erfolgreich sind.

    Produktionsförderung

    Nachtwald

    650.000,00 Euro

    Abenteuer, Kino / TV

    Regie: André Hörmann

    Buch: André Hörmann, Katrin Milhan

    Produzent / Antragsteller: kurhaus production Film & Medien GmbH, Baden-Baden     

    Paul (12) macht sich am ersten Tag der Sommerferien mit seinem besten Freund Max (12) auf zu einem großen Abenteuer in der Schwäbischen Alb. Sie folgen den Spuren von Pauls Vater Thomas, der seit fast einem Jahr verschwunden ist. Um den Weg zu einer sagenumwobenen Höhle zu finden, müssen sie Thomas Aufzeichnungen entschlüsseln, wilde Tiere bezwingen und ihren Weg durch das grüne Labyrinth der Bergwälder bahnen. Dabei geben die Freunde immer mehr von ihrem Innenleben preis.

    Homeshopper's Paradise

    515.000,00 Euro

    Komödie, TV

    Regie: Nancy Mac Granaky-Quaye

    Buch: Nancy Mac Granaky-Quaye/Dennis Todorovic

    Produzent / Antragsteller: Ziegler Film Baden-Baden GmbH, Baden-Baden

    Die Komödie erzählt von einer afrodeutschen Punkerin, die als Moderatorin bei einem Teleshopping-Sender zu arbeiten beginnt, um den Bauwagenplatz zu retten, auf dem sie mit ihrer Community lebt.

    Little America (AT)

    400.000,00 Euro

    Drama, TV

    Regie: Dror Zahavi        

    Buch: Ben Bräunlich, Christoph Mathieu, Jo Baier

    Produzent / Antragsteller: FFP New Media GmbH, Köln

    In einem kleinen westdeutschen Landstrich eröffnet die amerikanische Militärpräsenz Anfang der 1950er Jahre eine neue Welt und ebnet den Weg der individuellen Freiheit, Freizügigkeit und des Kapitalismus in Deutschland. In diesem Kontext erzählen wir eine große Freundschaftsgeschichte von zwei jungen Frauen, die in der Zeit des Umbruchs ihren Platz suchen und dabei immer wieder mit der „alten Ordnung“, den konservativen Kräften aus der Politik, Kirche und Gesellschaft zu kämpfen haben.

    Stories from Backwoods

    400.000,00 Euro

    Preschool, TV

    Regie: Johannes Weiland / Klaus Morscheuser

    Buch: Leevi Lemmetty

    Produzent / Antragsteller: Studio Soi GmbH & Co. KG, Ludwigsburg

    Das Waschbärmädchen Rooney verschlägt es in einen Wald, wo sie sich, gemeinsam mit ihrem neuen Freund Hare, neu zurechtfinden muss und viele Freundschaften schließt.

    Wann kommst du meine Wunden küssen

    300.000,00 Euro

    Drama, Kino / TV

    Regie: Hanna Doose

    Buch: Hanna Doose

    Produzent / Antragsteller: DOMAR Film GmbH, Esslingen                

    Die Berliner Filmregisseurin Maria (44) steckt in einer tiefen privaten wie beruflichen Krise als sie ans Sterbebett ihrer Schwester Kathi (42) in ihren Geburtsort im Schwarzwald gerufen wird. Kathi hat es sich in den Kopf gesetzt, in dem gemeinsamen Elternhaus zu sterben. Hier lebt jedoch inzwischen Laura (41), Marias ehemals beste Freundin mit ihrem Mann Sven (45).

    Unbekannte Helden (AT)

    250.000,00 Euro

    Dokudrama, TV

    Regie: Bernhard Stegmann, Samuel Ackermann

    Buch: Ulrike Stegmann

    Produzent / Antragsteller: AV Medien AG, Stuttgart

    Im Mittelpunkt dieser Dokumentation stehen mutige, in der Öffentlichkeit kaum bekannte Menschen – unsere „unbekannten Helden“. Sie haben unter Einsatz ihres Lebens Widerstand geleistet, ohne groß in den Schlagzeilen zu stehen, wurden beschimpft, verleumdet und teilweise erst spät für ihren Einsatz rehabilitiert. Dieses 90-minütige Geschichts-Dokudrama will diesen Menschen das verdiente Denkmal setzen; mit Gesprächen von Angehörigen und Augenzeugen, mit Experten-Statements und Spielszenen.

    FRIDAYS - Es ist unsere Zukunft

    150.000,00 Euro

    Dokumentarfilm, Kino / TV

    Regie: Carl-A. Fechner, Johanna Jaurich

    Buch: Johanna Jaurich, Carl-A. Fechner

    Produzent / Antragsteller: fechner Media GmbH, Tuttlingen

    Ein Film über die größte Klimabewegung der Welt, Fridays for Future. Mit dem neugierigen Blick des Dokumentarfilmers will „Fridays“ die globalen Bedrohungen und den Überlebensgeist einer ganzen Generation in einem weltweit blickenden Film miteinander vereinen. Zugleich zeigt der Film die Widersprüche, Zweifel, Ängste und Spannungen, mit denen auch diese Bewegung und ihre Protagonist*innen zu kämpfen haben.

    Solidarity

    150.000,00 Euro

    Dokumentarfilm, Kino / TV

    Regie: David Bernet      

    Buch: David Bernet       

    Produzent / Antragsteller: INDI Film GmbH, Stuttgart   

    Was ist Solidarität? Motor der Hilfsbereitschaft, Kitt aller menschlichen Gemeinschaften oder Katalysator für Abschottung und entfesselte Gewalt? „Solidarity“ ist ein dokumentarisches Abenteuer auf der Suche nach der hellen und der dunklen Seite eines umkämpften Menschheits-Prinzips.

    The Total trust (AT)

    80.000,00 Euro

    Dokumentarfilm, Kino / TV

    Regie: Andreas Pichler, Xan Ting Yuen

    Buch: Andreas Pichler

    Produzent / Antragsteller: Filmtank GmbH, Ludwigsburg        

    Was wäre, wenn ein Computerprogramm auf der Grundlage der größtmöglichen Menge von digitalen Informationen die "Vertrauenswürdigkeit" von Menschen und Unternehmen berechnen könnte? Werden wir alle bessere Menschen werden? Wird die Gesellschaft insgesamt vertrauenswürdiger werden? Dieses gigantische soziale Experiment hat gerade erst begonnen mit der Einführung des so genannten "Sozialkreditsystems" in China, das bis Anfang 2021 wahrscheinlich für alle 1,4 Milliarden Chinesen Realität werden wird.

    Ich bin noch hier

    75.000,00 Euro

    Drama, Kino / TV

    Regie: Roman Mayer-Paulino

    Buch: Roman Mayer-Paulino, Christian Roos (Co-Autor)

    Produzent / Antragsteller: The Greater Fool Baier & Faißt GbR, Sandhausen       

    Ein ehemaliger Battle-Rapper bekommt die einmalige Gelegenheit, sich bei einem Battle-Rap-Duell gegen seinen früheren Rivalen zu beweisen, der inzwischen zum Rap-Star der Nation avanciert ist. Unterstützung erfährt er lediglich durch seine Tochter, die bei seiner Ex-Freundin aufwächst.

    König Bansah und seine Tochter

    67.500,00 Euro

    Dokumentarfilm, TV

    Regie: Agnes Lisa Wegner

    Buch: Agnes Lisa Wegner

    Produzent / Antragsteller: kurhaus production Film & Medien GmbH, Baden-Baden     

    König Bansah und seine Tochter erzählt die Geschichte eines Kfz-Meisters aus der Pfalz, der zugleich ein kleines Königreich in Ghana regiert, und dessen eigenwilliger feministischer Tochter, die sich entscheiden muss, ob sie nach seinem Tod Königin werden will. Es ist ein Film über eine Reise nach Afrika, über Rollen, Vorurteile und die Suche nach der Heimat in uns.

    Farben

    55.000,00 Euro

    Experimentalfilm, Kino /TV

    Regie: Nora Fingscheidt

    Buch: Carl Gerber/Nora Fingscheidt

    Produzent / Antragsteller: Rocinante Film International GmbH, Freiburg

    „Farben“ ist ein experimenteller Kurzfilm über das Vergessen und Erinnern, den Verlust der Sprache und der eigenen Identität. Johanns Welt zerfällt und nur noch die Liebe zu seiner verstorbenen Frau und seiner Tochter geben ihm Halt, während alle Farben um ihn herum verschwimmen.

    Your Exit

    24.000,00 Euro

    Dokumentarfilm-Serie, TV

    Regie: Markus Augé

    Buch: Markus Augé

    Produzent / Antragsteller: Florianfilm GmbH, Köln                  

    In „Your Exit“ erzählen acht Menschen von Flucht und vom Neubeginn in einem fremden Land. Ihre Fluchterfahrungen reichen von 1940 bis heute. Im Mittelpunkt jedes Films steht ein besonders prägender und bewegender Moment, der im Leben der Geflüchteten bis heute nachhallt.

    Die Förderentscheidungen trafen Prof. Jan Adamczyk, Franziska Heller, Thomas Martin, Hannah Pilarczyk, Simone Reuter, Prof. Dr. Elisabeth Schweeger, Christiane von Wahlert, Martin Pieper und Prof. Carl Bergengruen.

    Nächster Einreichtermin:
    5. November 2019


    Quelle: MFG Baden-Württemberg
    Bildquelle: WHF GmbH

    Bildergalerie
     
     
     
    Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH | Weipertstraße 8-10 | 74076 Heilbronn | Telefon 0049 - 7131-7669-860
     

    NEWSLETTER

    Immer auf dem neuesten Stand – mit dem Newsletter der Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH